Donnerstag, 24. November 2022

Dr. Nicolas Rügge, Hannover

„Praktische Resultate“ statt „Prinzipien“? Die Revolution von 1848 im Königreich Hannover und der Innenminister Johann Carl Bertram Stüve

18:30 Uhr Historisches Museum am Hohen Ufer, Hannover

Wichtig: Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung in der Geschäftsstelle möglich (Tel.: 0511-120 6608)

Johann Carl Bertram Stüve (Kulturhistorisches Museum Osnabrück – Bildmappe)

 

Ähnlich wie in anderen deutschen Bundesstaaten erhielt auch im Königreich Hannover 1848 Ministerverantwortung, wer breites Vertrauen genoss und geeignet schien, die öffentlichen Forderungen in geregelte Bahnen zu lenken. Dafür kam der Osnabrücker Bürgermeister Johann Carl Bertram Stüve als führender Oppositioneller und zugleich in mancher Hinsicht konservativer Jurist hervorragend in Frage. Ihm gelang eine vergleichsweise lange und erfolgreiche Regierungszeit, in welcher er sich auf die praktische Wirksamkeit der Maßnahmen in Hannover konzentrierte. Nach dem Scheitern der revolutionären Bestrebungen auf der Ebene des Deutschen Bundes stand allerdings auch das Stüve’sche Reformwerk wieder in Frage.